Wer sein Smartphone über Nacht ans Ladegerät anschließt, findet am nächsten Morgen nicht selten ein Dutzend oder mehr App-Updates in der Benachrichtigungsleiste. Ganz anders sieht das bei einem anderen täglichen Wegbegleiter aus: dem Auto. Hier werden Updates häufig nur während eines Werkstattaufenthalts nebenbei aufgespielt. Im schlechtesten Fall bleiben die Auto-Apps über Jahre auf dem Stand der Auslieferung. Das Smart Service Welt-Projekt PASS hat eine Plattform entwickelt, die Autos ins Smartphone-Zeitalter bringt. Sie erlaubt es Fahrzeugherstellern,

weiterlesen

Sie tragen Namen wie „Layer Player“, „Orchestrator“, „Hidden Revenue“ oder „Cash Machine“ und sind der Schlüssel zum Erfolg für alle, die eine Geschäftsidee erfolgreich umsetzen wollen. Die Rede ist von Geschäftsmodellen. Das Wissen darüber, was hinter diesen Begriffen steckt und wie mithilfe dieser Modelle aus Ideen ertragreiche Geschäfte werden, ist oft jedoch nur in Ansätzen vorhanden. Diese Erfahrung machten auch die Beteiligten des Smart Service Welt-Projekts ENTOURAGE. Da für den Erfolg ihres Projektes dieses Wissen

weiterlesen

In der Kategorie „Vier Fragen an…“ beantworten Partner aus den Forschungsprojekten der Smart Service Welt I vier Fragen dazu, wie sie Smart Services verstehen und welche Potenziale sie bergen. Diesmal im Interview: Axel Rennoch, Projektleiter von IoT-T. Was bedeutet der Begriff „Smart Services“ konkret für Sie? Warum ist IoT-T hier wichtig? Das ist eine ziemlich gute Frage! Als Qualitätstester habe ich keine spezielle Anwendung im Hinterkopf, sondern interessiere mich für die Qualität bzw. die Funktionen

weiterlesen

Firmen wie Amazon, Uber oder Airbnb haben weitreichende Veränderungen im Handel, der Mobilität und im Tourismus angestoßen und die Branchen transformiert. Hinter dem Erfolg dieser Firmen steckt im Grunde das gleiche wirtschaftliche Prinzip: Sie bringen auf Plattformmärkten Anbieter und Käufer im digitalen Raum zusammen. Die Entwicklung digitaler Marktplätze vereinfacht Transaktionen, schafft Netzwerke mit großer Reichweite und ist leicht skalierbar. All diese Eigenschaften sprechen dafür, dass solche Ökosysteme die Zukunft der digitalen Wirtschaft auch weiterhin prägen

weiterlesen

Ob in der Produktion, Medizin oder Mobilität: Beim Einsatz von digitalen Plattformen spielt die IT-Sicherheit eine Schlüsselrolle. Akteure unterschiedlicher Anwendungsbereiche stehen bei dem Aufbau einer sicheren Plattformarchitektur vor sehr ähnlichen Problemen. Mit der Bewältigung solcher Herausforderungen beschäftigte sich die Arbeitsgruppe „Sichere Plattformarchitekturen“ von Smart Service Welt I. Deren Leiterin, Dr. Inessa Seifert, berichtet von den Schwerpunkten und Erkenntnissen der Arbeit der Fachgruppe.

weiterlesen