Logo von AcRoSS

In der Kategorie „Vier Fragen an…“ beantworten Partner aus den Förderprojekten der Smart Service Welt vier Fragen dazu, wie sie Smart Services verstehen und welche Potenziale sie bergen. Dieses Mal antwortet Daniel Röltgen aus dem Projekt AcRoSS und verrät, was für einen Smart Service er sich wünscht. Wie würden Sie den Begriff „Smart Services“ in drei Sätzen beschreiben? Röltgen: Smart Services sind datenbasierte, individuell konfigurierbare Dienstleistungen. Sie basieren auf dem Sammeln, Vernetzen, Verarbeiten und Darstellen

weiterlesen

Welche digitalen Innovationen werden die Zukunft prägen? Wie gestalten Förderprojekte diese Zukunft schon heute? Welche Herausforderungen bergen neue Entwicklungen im Hinblick auf den Datenschutz? Dies waren nur einige der Fragen, die bei dem gemeinsamen Symposium „Digitale Zukunft konkret“ der Technologieprogramme Smart Data und Smart Service Welt I & II des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie am 20. und 21. November in Berlin diskutiert wurden. Das Symposium ermöglichte durch Workshops und Diskussionen einen intensiven Austausch der

weiterlesen

Das Projekt „Medical Allround-Care Service Solutions (MACSS)“ will die Kommunikation zwischen Patienten und Ärzten optimieren und mit Hilfe einer App die Therapieergebnisse von chronisch kranken Patienten verbessern. Bei einer medizinischen Therapie von chronischen Erkrankungen spielt die Kommunikation zwischen einem Patienten und seinen behandelnden Ärzten eine große Rolle. Erschwert wird diese Kommunikation jedoch durch die meist knapp bemessene Zeit der Ärzte. Außerdem sind häufig mehrere Ärzte an der Behandlung beteiligt, die untereinander oft nur vereinzelte Informationen

weiterlesen

Ob in der Produktion, in Marketing und Vertrieb oder in der Logistik: Durch die digitale Transformation halten immer neue Technologien Einzug in die Unternehmen. So spielt Augmented Reality, bislang eher aus dem Gaming-Bereich bekannt, in Fabrikhallen eine wachsende Rolle. Chancen von AR-Technologien in der Produktion bislang nicht ausgeschöpft  Augmented-Reality-Technologien bieten vielfältige Einsatzmöglichkeiten in der Produktion, können sie doch Realität und Informationen zeitgleich ins Blickfeld der Anwender rücken. Dadurch muss sich beispielsweise ein Techniker nicht mehr

weiterlesen

Laut der Verbraucherbefragung des internationalen Automobilverbands sorgten sich bereits im Jahr 2015 92 Prozent der deutschen Autofahrer um die Offenlegung und Nutzung von Informationen aus Fahrzeugen. Gleichzeitig weist die Erhebung von Fahrzeugdaten einen erheblichen Nutzen auf: So können Gefahrenstellen und schwierige Straßenzustände identifiziert oder bei einem Unfall automatisch Notfalldienste alarmiert werden. Dieses Dilemma zwischen einem verlässlichen Datenschutz auf der einen Seite und der Nutzung der Daten für Verkehrssicherheit auf der anderen Seite gilt es zu

weiterlesen